VIBA Protect® Nr. 2 - Desinfektion für Haut & Wunden

Die Wundheilung beim Pferd von Anfang an unterstützen

  • Zur langanhaltenden Desinfektion durch hypochlorige Säure
  • Feuchtigkeitsspendendes Hydro-Gel zur Abdeckung
  • Bei kleinen Wunden, Blessuren und Hautirritationen

 

Im Shop entdecken

 

 

          Das PLUS in VIBA Protect Nr. 2


Feuchtigkeitspflege und Wirkung
über einen längeren Zeitraum


Unterstützt die Wundheilung -
Fell wächst in Fellbarbe nach


Wirksame Desinfektion durch
hypochlorige Säure


Ohne Alkohol, schmerzfreie
Anwendung, brennt nicht


Frei von Konservierungs-,
Farb- und Duftstoffen


Geeignet für stark
beanspruchte Hautpartien

 

 

Hautabschürfung durch Satteldruck (Bauchgurt)

 

 

Hautabschürfung durch Scheuern (Juckreiz)

 

 

Abdeckung von Hautekzem (Fesselbeuge)

Anwendung VIBA Protect Nr. 2

Gereinigte Hautbereiche mit Gel benetzen

  • Im 1. Schritt den Hautbereich mit VIBA Protect akut Nr. 1 reinigen und desinfizieren. Die Wundspülung ist wichtig. Nur saubere Wunden können heilen.
  • Danach die gereinigten Stellen mit VIBA Protect Nr. 2 Desinfektions-Gel bedecken. Es haftet auf der Haut und entfaltet seine desinfizierende Wirkung über einen längeren Zeitraum. Es hält die betroffene Haut feucht und schützt sie vor äußeren Einflüssen. 

 

Warum Wunden beim Pferd feucht halten?

  • Saubere Wunden bilden rasch eine dünne Schutzschicht. Diese sollte feucht gehalten werden. Feuchte Wunden heilen schneller.
  • VIBA Protect Nr. 2 Wund-Pflege-Gel ist ein fettfreies und feuchtigskeitsspendendes Hydro-Gel.
  • Feuchtigkeit unterstützt die Wundheilung und reduziert die Narbenbildung. Langanhaltende Entzündungen, eitrige Wunden und Infektionen der Wunde können durch Hydro-Gele vorgebeugt werden.

 

Bei Bedarf betroffene Stellen abdecken

  • Hierfür eine sterile Wundauflage großzügig mit VIBA Protect Nr. 2 benetzen, auf die Haut legen und verbinden. Hierdurch wird ein Verkleben der Wundauflage mit der Haut vermieden.
  • Bei Verwendung einer Sprungglocke zum Abdecken, wird diese ebenfalls großzügig mit dem Hydro-Gel benetzt.
  • Verbände nach spätestens nach 12-24 Stunden wechseln.

Tipps unserer Expertin zur Beschleunigung der Wundheilung beim Pferd

Dr. Solgeigh von Jordans, Tierärztin empfiehlt:

  • Zur Beschleunigung der Wundheilung auf
    saubere und keimfreie Wunden achten
  • Wunden feucht halten - das führt zu einem
    schnelleren Wundheilungsprozess
  • Die Wunde täglich neu beurteilen. Ggf. die
    Versorgung der Hautverletzung anpassen

   Vollständigen Artikel lesen

Sei vorbereitet.

Kleine Blessuren passieren.
Reagiere rasch und hab die optimale Lösung.

 

Hier bestellen